Gebet um den Heiligen Geist (1)

pfingsten201005.jpgIn den Tagen nach Chrisi Himmelfahrt sehen wir Maria im Kreis der Jünger, wie sie zusammen mit ihnen im Gebet um den Heiligen Geist vereint ist. (Apg 1,12-14) Was Maria an sich erfahren hat und ihr ganzes Leben vertieft hat, das gibt sie an die Jünger weiter. Sie kennen den Heiligen Geist noch nicht. In seinen Abschiedsreden hat Jesus zu ihnen vom Heiligen Geist gesprochen, sie kennen ihn also vom Hörensagen, haben aber sein Wirken noch nicht erfahren.Maria kennt das Wirken des Geistes. Wir können sagen, dass ihr Leben eine einzige Erfahrung des Heiligen Geistes war. Immer tiefer ist sie durch den Heiligen Geist in das Geheimnis Gottes und somit auch in das Geheimnis ihres Sohnes eingedrungen. Maria lehrt die Jünger, um den Heiligen Geist beten. Die Apostel wussten um die besondere Erwähltheit Mariens. Daher ist für sie die Hilfe und der Beistand Mariens wichtig in diesen Stunden vor Pfingsten.

Bitten auch wir Maria, dass sie uns über den Heiligen Geist belehrt, dass sie uns zeigt, wie wir in rechter Weise um den Heiligen Geist beten sollen, dass sie uns hilft, uns ganz seinem Wirken zu öffnen, wie sie es getan hat. Papst Paul VI. hat einmal gesagt:

„Wir Christen brauchen als Allererstes das Gebet zum Heiligen Geist und zur Muttergottes, die uns zu ihm führt, genauso, wie sie uns zu Christus trägt. Er ist der Lebensspender, der Heiligmacher. Er ist der Friede und die Freude, ist Unterpfand und Anfang des seligen und ewigen Lebens. Wir müssen im Heiligen Geist leben, ganz von seiner Liebe durchdrungen und erfüllt sein, um ein Leben im Dienste der Liebe zu Gott und dem Nächsten leben zu können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.