Berufung – Freiheit

13C_FreiheitZur Freiheit hat uns Christus befreit! (Gal 5,1)

Ja, wir wollen frei sein, wollen das Leben genießen, wollen uns entfalten. Wie ein Baum auf freiem Feld wollen wir uns überall hin ausbreiten können, so wie es uns gefällt, und am Ende groß und prächtig dastehen.

Wenn wir jung sind, werden wir vorsichtig unsere Triebe ausstrecken, um zu prüfen, wo das beste Licht ist. Mit unseren Wurzeln suchen wir nach Wasser, das uns leben lässt. Wir versuchen einen guten Stand zu gewinnen in der Welt, der uns trägt.

Wir breiten unsere Äste aus und schaffen damit einen Lebensraum für alle möglichen Geschöpfe Gottes. Unsere große Krone spendet Schutz und Schatten und strahlt Ruhe aus.

Im Laufe der Zeit werden Wind und Wetter und die Stürme der Zeit ihre Spuren hinterlassen. Jeder bekommt so sein eigenes individuelles Aussehen, das sich von anderen unterscheidet. Das Leben hinterlässt seine Spuren, aber dadurch werden wir reifer und immer mehr wir selbst.

So könnte man mit wenigen Worten im Bild des Baumes ein gelungenes Leben kennzeichnen. Und manche werden denken, was hat denn dies mit unserem Paulus-Zitat zu tun. Freilich, Paulus mahnt die Galater in seinem Brief zunächst, sich nicht in die Abhängigkeit eines falschen Gesetzesgehorsams zu begeben. Doch er mahnt auch von anderen Abhängigkeiten, vor Begierde und Feindschaft. Es gibt so vieles, mit dem wir unser Leben einschränken und uns selbst die Lebensfreude nehmen. Oft geben wir anderen dafür die Schuld. Aber letztlich liegt es an uns, aus diesen Kreisläufen der Unfreiheit auszubrechen.

Gott hat uns das Leben geschenkt und er schenkt uns alles, was wir dazu brauchen, um glücklich zu leben. Wir sehen das nur oft nicht, strecken uns nach dem Falschen aus und suchen das Glück nicht da, wo es zu finden ist. All dies lähmt uns, nimmt uns Kraft und kann im schlimmsten Fall ein Leben zerstören.

Zur Freiheit hat uns Christus befreit.

Wir können immer wieder neu und unbelastet unseren Weg beginnen. Es ist nie zu spät, die Richtung zu ändern, Gottes Führung in unserem Leben zuzulassen. Wagen wir es herauszufinden, dass Gott uns in seiner Liebe ein erfülltes Leben schenken möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.