Lebendiges Wasser (1)

Gott wird den Durst der Menschen, die sehnsüchtig nach dem Leben verlangen, nicht ungestillt lassen. Aber es gilt:

„Wer leben will, der muss den Strom weiterleiten, damit neues Wasser nachfließen kann. Wer nicht gibt, ist unfähig zu empfangen und bleibt unfruchtbar an Herz und Geist.“ (Maria Calasanz Ziesche)

Lebendiges Wasser zeichnet sich dadurch aus, dass es nicht abgestanden ist, sondern immer frisch nachfließt. Wenn wir in uns lebendiges Wasser haben wollen, so müssen wir bereit sein zu geben. Nur im Schenken und Teilen entsteht der Raum, der frisches Wasser fließen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.