Allerheiligen

In Reih und Glied stehen sie oft auf den Bildern, die durch die Jahrhunderte hindurch gemalt worden sind, alle Heiligen, die heiligen Männer und die heiligen Frauen, Priester, Ordensleute, weltliche Herrscher, aber auch ganz einfache Menschen. Sie haben prächtige Gewänder an und tragen meist eines ihrer Attribute, damit man sie besser erkennen kann. In der Mitte thront Christus, bei ihm Maria, die Königin aller Heiligen. Oft gibt es auch noch Engel, die die besondere Würde dieser Versammlung hervorheben.

An Allerheiligen blicken wir zunächst auf all die großen Heiligen, die uns durch ihr heiliges Leben zum Vorbild geworden sind. Jeder einzelne von ihnen hat seine je eigene ganz besondere Berufung gelebt. Von manchen großen Heiligen wissen wir nur sehr wenig, aber wir ahnen zumindest, dass etwas Großes um sie war, weil die Menschen sie nach ihrem Tod so hoch geehrt haben. Von vielen Heiligen haben wir aber ausführliche Lebensbeschreibungen. Diese wurden oft durch die Legende überwuchert und es ist manchmal schwierig, aber immer auch spannend dahinter den Kern dessen auszumachen, wie dieser bestimmte Heilige sein Leben gelebt hat. Oft helfen uns dabei auch die überlieferten Worte und Schriften dieser Heiligen.

Es ist spannend, das Leben der Heiligen zu betrachten und zu manch einem Heiligen bekommen wir auch eine ganz besondere persönliche Beziehung. Die Heiligen wollen uns dabei helfen, selbst als Heilige zu leben. Durch die Taufe sind wir zu Heiligen geworden, aber oft werden wir müde und nachlässig darin, diese Heiligkeit in unserem Leben zu bewahren. Ein Leben in Heiligkeit erfordert Entscheidungen, die nicht immer leicht sind. Es bedeutet vor allem, Jesus Christus zum Mittelpunkt meines Lebens zu machen.

Wir wissen nicht, was Gott mit all den Menschen machen wird, die nicht getauft sind. Wir dürfen aber darauf vertrauen, dass vor Gott kein Mensch verloren ist, der einen wenn auch noch so kleinen Kern des Guten in sich bewahrt hat, das Gott in ihn hineingelegt hat. Es ist aber unsere Aufgabe, durch unser heiliges Leben andere zu ermutigen, auch an Jesus Christus zu glauben und sich taufen zu lassen.

Allerheiligen, Tag der Heiligen, Fest der Heiligkeit. Es ist an uns, dass wir uns immer neu für ein Leben in Heiligkeit entscheiden, dass wir Jesus Christus immer neu zum Mittelpunkt unseres Lebens machen. Lassen wir uns auf diesem Weg vom Heiligen Geist führen, dem Geist der Heiligkeit, der uns zeigt, wie Heiligkeit gehrt. Schauen wir auf die Heiligen als unsere Vorbilder, aber versuchen wir nicht, sie zu imitieren, sondern suchen wir unseren eigenen ganz besonderen Weg, wie wir die Liebe Gottes dieser Welt zeigen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.