Wie lange noch? (Psalm 13,2-3)

„Wie lange noch, Herr, vergißt du mich ganz? Wie lange noch verbirgst du dein Gesicht vor mir? Wie lange noch muss ich Schmerzen ertragen in meiner Seele, in meinem Herzen Kummer Tag für Tag? Wie lange noch darf mein Feind über mich triumphieren?“

Über dem Beter erheben sich bedrohliche Wolken. Von Gott verlassen und vergessen schmerzt ihm die Seele. Er weiß nicht mehr ein noch aus. Herr, wie lange soll es noch so mit mir weiter gehen? Wo ist die Freude? Wo ist das Glück?

Wir kennen solche Situationen, in denen uns kein Ausweg mehr aufscheint. Warum geht es mir scheinbar so schlecht und anderen so gut?

Vielleicht steht auch eine besondere Prüfung an, oder wir haben etwas verbockt und wissen nicht, wie wir es wieder gut machen sollen. Es lief bisher alles so gut und auf einmal ist alles anders. Wir sehnen uns danach, endlich wieder Licht zu sehen, am Ende des Tunnels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.