Monatsarchive: November 2017

Warten auf den Herrn (1Kor 1)

Ich danke Gott jederzeit euretwegen für die Gnade Gottes, die euch in Christus Jesus geschenkt wurde, dass ihr an allem reich geworden seid in ihm, an aller Rede und aller Erkenntnis. Denn das Zeugnis über Christus wurde bei euch gefestigt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schriftzitate | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Marana tha – Unser Herr, komm! (1Kor 16,22b)

Der Ruf „Marana tha“ stammt aus dem Aramäischen und hat sich ebenso wie das aramäische „Amen“ in seiner Grundform von Jerusalem ausgehend in der ganzen Welt verbreitet, ohne in die jeweilige Landessprache übersetzt zu werden. Es handelt sich dabei sowohl … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schriftzitate | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Christus – Weltenherrscher (1Kor 15)

Nun aber ist Christus von den Toten auferweckt worden als der Erste der Entschlafenen. (1Kor 15,20) Paulus macht den Korinthern deutlich, dass Tod und Auferweckung Jesu Christi die Grundlage des Glaubens und die Voraussetzung für das Heil der Menschen sind. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feste, Schriftzitate | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Gott als Hirte (Ez 34)

Das Wort des Herrn erging an mich: Menschensohn, sprich als Prophet gegen die Hirten Israels, sprich als Prophet und sag zu ihnen: So spricht Gott, der Herr: Weh den Hirten Israels, die nur sich selbst weiden. Müssen die Hirten nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schriftzitate | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Talente (Mt 25)

In dem Gleichnis, das Jesus seinen Jüngern erzählt, geht es nicht um Gewinnmaximierung und Erfolg im wirtschaftlichen Sinn. In seinen Gleichnissen gebraucht Jesus immer ein Bild aus der materiellen Welt, das den Menschen vertraut ist, um eine tiefergehende Wirklichkeit, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schriftzitate | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Lob der weisen Frau (Spr 31)

Im letzten Kapitel des Buches der Sprichwörter wird das Lob der weisen Frau ausgesprochen. Einige ihrer Eigenschaften wurden in den vorangehenden Kapiteln auf die Weisheit selbst bezogen wurden. Somit soll die hier beschriebene tatkräftige, weise und gottesfürchtige Frau als eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schriftzitate | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Sprichwörter

Sprichwörter Salomos, des Sohnes Davids, des Königs von Israel. (Spr 1,1) Das Buch der Sprichwörter gehört wie das Hohelied, das Buch der Weisheit und das Buch Kohelet zu den Alttestamentlichen Weisheitsschriften, die dem König Salomo zugeschrieben werden. Salomo galt als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schriftzitate | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Weisheit

Strahlend und unvergänglich ist die Weisheit; wer sie liebt, erblickt sie schnell, und wer sie sucht, findet sie. Denen, die nach ihr verlangen, gibt sie sich sogleich zu erkennen. (Weish 6,12-13) Die Weisheitsliteratur des Alten Testaments erscheint uns oft fremd. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schriftzitate | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Zehn Jungfrauen (Mt 25)

Dann wird es mit dem Himmelreich sein wie mit zehn Jungfrauen, die ihre Lampen nahmen und dem Bräutigam entgegengingen. (Mt 25,1)   Jesus erzählt in einem Gleichnis von zehn Jungfrauen. Ihnen kam es zu, die Hochzeits-Prozession mit ihren Lichtern zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schriftzitate | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Heiliger Martin

Der heilige Martin ist bekannt für seine Hilfsbereitschaft, als er mit einem armen Bettler seinen Mantel teilte. Doch dies war kein einmaliges Ereignis. Sein ganzes Leben war geprägt von der Liebe zu den Menschen. Die Kraft dieser Liebe kam aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heilige | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar